AKTUELLES & KURSE

Zur Zeit liegen in diesem Fachbereich keine Kursangebote oder aktuellen Themen vor. Schauen Sie gern immer mal wieder rein.

THERAPIEZENTRUM
IN FLENSBURG
0461 - 3184070
Sie sind hier:  Physiotherapie  >>  Manuelle Therapie

Manuelle Therapie im Therapiezentrum Flensburg (MT)      

Heißt wörtlich: Heilbehandlung mit den Händen...

... und ist eine spezielle Form der Physiotherapie. Diese befasst sich vor allem mit dem gezielten Untersuchen und Behandeln von Schmerzen und Problemen im Gelenk-, Muskel- und Nervensystem.
Manuelle Therapie steht heute für eine systematische physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung des Bewegungsapparates, wie sie vor allem von Freddy Kaltenborn, Olaf Evjenth und Geoffrey Maitland ausformuliert wurde.
Die Besonderheit dieses Konzeptes liegt in der Verknüpfung von absolut individueller und angepasster Befundung des Patienten mit eigenen klinischen Erfahrungen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.
Die eigentliche Manuelle Therapie, die Behandlung mit den Händen zur Schmerzlinderung, zur Mobilisation und zur Beeinflussung der Gewebebeschaffenheit, ist dabei ein Bestandteil eines umfassenden Konzeptes. Zu einem sinnvollen Behandlungsaufbau gehört (je nach Indikation) auch der Einsatz physikalischer Therapie, aktiven Trainings mit und ohne Geräten zur Mobilisation, Stabilisierung oder Leistungssteigerung sowie Beratung und Instruktion, um die erreichten Therapieziele wir Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung langfristig zu sichern.
Doch eine moderne Manuelle Therapie ist noch mehr. Sie nimmt die Persönlichkeit und die Lebenszüge des Patienten wahr und entwickelt damit eine ganzheitliche, eine biopsychosoziale Sichtweise auf Beschwerden am Bewegungsapparat. Denn Beschwerden und Funktionseinschränkungen sind nie nur ein biomedizinisches Problem.

Manuelle Therapie – erfolgreich auf vielerlei Gebieten

Mit Manueller Therapie werden sowohl akute als auch chronische Beschwerden gezielt behandelt. Viele Krankheitsbilder können erfolgreich therapiert oder positiv beeinflusst werden. Beispiele hierfür sind:

  • Kopfschmerzen
  • Kiefergelenkstörungen
  • Rücken- und Bandscheibenbeschwerden
  • Schmerzen im Bereich der Schulter
  • Arthrose z.B. in Hüft, Knie oder Wirbelsäule
  • Nacken- und Halswirbelsäulenprobleme
  • Nervenirritationen wie z.B. Einschlafen der Hände, Ischias Beschwerden
  • Knieschmerzen z.B. nach Kreuzbandverletzungen oder Meniskusschaden
  • Ellenbogenprobleme wie Tennis- oder Golferarm
  • Beschwerden im Bereich der Hand z.B. nach Frakturen, beim Karpaltunnelsyndrom
  • Fußprobleme, nach Bänderrissen, Sprunggelenksbrüchen oder Achillessehnenentzündungen


Manuelle Therapie ist außerdem hilfreich bei der Nachbehandlung von Operationen, Sportverletzungen, Unfällen, sowie bei der Arbeitsplatzberatung, der sportspezifischen Beratung und Bewegungsanalyse (Videoanalyse).

Antworten auf häufige Patientenfragen

Wie lange dauert eine physiotherapeutische Behandlung  ·  

Begriffe | Was versteht man unter...

Kalkschulter Lymphdrainage